Geschichte

Bereits 1928 wurde der erste Volvo Truck gebaut. Die Volvo Gruppe ist heute der größte Hersteller von schweren Zugmaschinen in Europa. Der Hauptsitz von Volvo liegt in Schweden, aber die Zugmaschinen werden in mehr als 18 Ländern hergestellt. Inzwischen werden mehr als 200.000 Zugmaschinen und Busse pro Jahr hergestellt.

Achsenkonfiguration

Volvo-Zugmaschinen sind in verschiedenen Achsenkonfigurationen erhältlich. Die gängigsten Konfigurationen sind die 4x2 und 4x2 mega. Wenn Sie mehr Achslast benötigen, können Sie die folgenden Konfigurationen wählen: 6x2, 6x4, 6x6, 8x4 und 10x4. Je mehr Räder auf der Straße sind, desto geringer ist der Achsdruck pro Achse. Der maximale Achsdruck ist gesetzlich festgelegt. Wenn Sie sich für eine Volvo-Zugmaschine mit mehr Achsen entscheiden, können Sie mehr Ladung transportieren.

Elektro-Zugmaschinen

Volvo Trucks ist der erste Hersteller, der damit beginnt, vollelektrische Zugmaschinen in großem Maßstab und weltweit zu verkaufen. Tesla wird dadurch übertrumpft. Die elektrischen Zugmaschinen, die Volvo verkauft, sind hauptsächlich auf den Stadtverkehr ausgerichtet. Die Produktion des leichteren Volvo FL Electric wurde 2019 aufgenommen. Volvo ist auch mit der schwereren Version, dem elektrischen Volvo FE, erhältlich. Diese Zugmaschine hat eine Tragfähigkeit von 27 Tonnen. Im Moment hat BAS World keine Elektro-Zugmaschinen auf Lager.

Was kostet eine (neue) Volvo-Zugmaschine?

Wir haben Volvo-Zugmaschinen in allen Preisklassen. Oftmals beginnen die Preise bereits unter 10. 000 €. Dies sind natürlich Zugmaschinen mit hohem Kilometerstand auf dem Buckel. Was Sie also letztendlich für Ihr Fahrzeug bezahlen werden, hängt ganz von Ihren Wünschen ab.